Die Aufrechterhaltung der provenzalischen Tradition

Auf Anregung von Frédéric Mistral, finden diese Feste jedes Jahr in verschiedenen provenzalischen Dörfern statt. In der Camargue und in Saintes-Marie-de-la-Mer hat diese Veranstaltung einen speziellen Charakter, da wie ihr Name es ausdrückt die Erhaltung der Tradition, hier im Herzen der Camargue, eine besondere Rolle spielt. Es ist die Gelegenheit, dem Pferd, dem Stier, aber insbesondere auch der provenzalischen Sprache und den traditionellen Trachten besondere Ehre zu erweisen.

Am Tag des Festes findet ein großer Umzug statt wo die "gardians" und trachtentragenden Arleserinnen begleitet von den Tönen der "galoubet" (Hirtenflöte) und Tamburins einer örtlichen Musikergruppe, durch die Strassen defilieren.

Frédéric Mistral wird durch eine besondere Zeremonie am Fuße der Mireille Statute geehrt. Der "abrivado" hat hier seinen Platz, genauso wie der "Roussataïo" welcher den Pferdezüchtern erlaubt, ihre Zuchtstuten bei der Durchquerung des Dorfes zu präsentieren. Zum Abschluss wird am Nachmittag ein großer "Course Camarguaise" in den Arenen veranstaltet, der die "manades" (Herden) und ihre berühmtesten Stiere ehrt.